Bevor ich loslege, eine kleine Warnung an alle
Polizeibeamten, die mich lesen. In der linksextremen Szene kursiert wohl seit
einigen Tagen ein Pamphlet, in dem dargelegt wird, wie man Polizeibeamten am
effektivsten verletzten kann. Die Schwachstellen der Schutzkleidung werden
offen gelegt. Auch wird erklärt, wie man einen Mannschaftswagen am besten
aufschaukelt.
Passt auf Euch auf! Und denkt dran,
nicht alle sind so. Die meisten Menschen sind froh, dass es Euch gibt.
Quelle:
http://www.berlinonline.de/berliner-kurier/print/berlin/335270.html

Deutschland: 69 verletzte Polizeibeamten
Schweiz: mir liegen keine Meldungen vor
Österreich: mir liegen keine Meldungen vor

61 verletzte
Polizeibeamten bei der Hausräumung in Berlin – Berlin, 02.02.2011

(zur Erinnerung: Berlin, 29.01.2011: Eine “Solidaritätsdemo” mit den
Hausbesetzern eskalierte. 40 Polizeibeamte wurden verletzt.)
Bei der endgültigen Räumung des Hauses wurden noch einmal 61 Polizeibeamte
verletzt.
Quellen:
http://www.berlin.de/polizei/presse-fahndung/archiv/329639/index.html
und

<!–
WriteFlash('’);
//–>

und:

<!–
WriteFlash('’);
//–>

Vier Polizeibeamte bei “Solidaritätsdemo” in Hamburg verletzt – Hamburg, 02.02.2011
Eine “Solidaritätskundgebung” in Hamburg, die man auch gut mit “Randale im Schanznviertel” umschreiben könnte, verursachte vier verletzte Polizeibeamte.
Quelle:
http://www.n24.de/news/newsitem_6636291.html
und:
http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/6337/1759460/polizei_hamburg

Betrunkener verletzt
zwei Polizisten bei Festnahme – Miltenberg (Bayern), 05.02.2011

Nachdem er einen Autofahrer mit vorgehaltenem Messer zwingen wollte, ihn in
eine Kneipe zu fahren, rannte der Mann in Richtung Innenstadt davon. Dort wurde
er von zwei Polizeibeamten überwältigt, die er mit heftigem Widerstand
konfrontierte. Beide wurden dabei verletzt.
Quelle:
http://www.primavera24.de/lokalnachrichten/miltenberg/8813-miltenberg-betrunkener-verletzt-bei-seiner-festnahme-polizisten.html?utm_source=twitterfeed&utm_medium=twitter

Betrunkener verletzt
Polizisten nach Bestechungsversuch – Heidenheim (Baden-Württemberg), 03.02.2011

Ein Mann mit 3,4 Promille versuchte auf der Fahrt zur Wache, einen Polizisten
zu bestechen. Als das misslang, wehrte er sich gegen die Blutentnahme und
verletzte dabei einen Polizisten.
Quelle:
http://www.hz-online.de/nc/nachrichten/lokales/nachrichten/detail-news/article/betrunkener-verletzt-polizist-nach-bestechungsversuch.html

Polizist bei einem
Rettungseinsatz verletzt – Duisburg (NRW), 01.02.2011

Bei einem Feuerwehreinsatz, um einen verletzten, alkoholisierten Mann ins
Krankenhaus zu bringen, rastete dieser völlig aus. Er ging auf die Feuerwehrleute,
die Polizeibeamten und später auch auf den Arzt im Krankenhaus los. Ein
Polizist erlitt Schürfwunden.
Quelle:
http://www.polizei-nrw.de/presseportal/behoerden/duisburg/article/meldung-110202-161320-00-869.html

Betrunkener
Randalierer bedroht und attackiert Polizisten – Krefeld (NRW), 04.02.2011

Drei Betrunkene Randalierer warfen Flaschen auf die Fahrbahn. Einer von ihnen
beleidigte und bedrohte die eintreffenden Polizeibeamten. Er verweigerte die
Angabe der Personalien und musste mit auf die Wache. Dort versuchte er,
Polizeibeamte durch Kopfstöße zu verletzen.
Quelle:
http://www.polizei-nrw.de/presseportal/behoerden/alle-behoerden/article/meldung-110206-100501-01-484.html

Betrunkener
Randalierer schlägt nach Bundespolizeibeamten – Hagen (NRW), 02.01.2011

Nachdem ein Betrunkener im Zug von Essen nach Hagen Reisende grundlos
angepöbelt und eine Zugtoilette auseinandergenommen hatte, wurde er in Hagen
von Bundespolizisten aus dem Zug geholt. Diese beleidigte er ausführlich und
schlug nach ihnen. Eine Fahrkarte hatte er übrigens auch nicht.
Quelle:
http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/70116/1759564/bundespolizeidirektion_sankt_augustin/twitter

Schwerer Angriff auf
Polizisten im Zusammenhang zur Hausräumung in Berlin – Dortmund (NRW),
02.02.2011
In Dortmund wurden Polizeibeamte mit Steinen und Farbe beworfen. Die
Polizisten waren zufällig auf eine nicht angemeldete
“Spontandemonstration” gestoßen. Zum Glück wurde niemand verletzt,
aber zwei Streifenwagen wurden erheblich beschädigt.

Quelle:
http://www.sonderlage.de/polizei-presse/68-polizei-presse/4446–dortmund-schwerer-angriff-auf-polizisten-parallelen-zur-hausbesetzung-in-berlin-4160

Betrunkene Schläger
greifen Polizisten an – Regensburg (Bayern), 05.02.2011

Bei einem Einsatz wegen einer Schlägerei vor einer Disko sprang ein Mann
mehreren Polizisten von hinten in den Rücken.
Quelle:
http://www.charivari.com/aktuell/meldungen/article/betrunkene-disko-besucher-greifen-polizisten-an.html

Mann geht mit Schlagstock
auf Polizisten los – Duisburg (NRW), 03.02.2011

Beim Versuch, eine Schlägerei zwischen zwei streitenden Brüdern zu beenden,
mussten vier Polizeibeamten eine Menge an Schaulustigen beiseite drängen. Einer
der beiden Brüder ging mit einem 30 mal 5 Zentimeter großen Holzstück auf die
Polizeibeamten los. Ein Polizeibeamter wurde am Fuß und im Magen getroffen.
Quelle:
http://www.rp-online.de/niederrheinnord/duisburg/nachrichten/Mann-geht-mit-Schlagstock-auf-Polizisten-los_aid_960922.html

Verkehrsunfall artet
in Angriff auf Polizisten aus – Duisburg (NRW), 01.02.2011

Bei einer harmlosen Unfallaufnahme griffen der Sohn des Unfallfahrers und sein Freund die aufnehmenden Polizisten
an.
Quelle:
http://www.polizei-nrw.de/presseportal/behoerden/duisburg/article/meldung-110202-161454-94-869.html

Polizisten mit
Stinkefinger gegrüßt – Neuruppin (Brandenburg), 04.02.2011
Ein alkoholisierter junger Mann betrat die Polizeiwache von Neuruppin und
zeigte den anwesenden Polizeibeamten seinen Stinkefinger, nachdem er vor der
Wache ein Hinweisschild beschädigt hatte.
Quelle:
http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/12007520/63579/Neuruppin-Polizisten-mit-Stinkefinger-gegruesst.html?utm_source=twitterfeed&utm_medium=twitter&utm_campaign=Feed%3A+MaerkischeAllgemeineZeitung-Polizei+%28M%C3%A4rkische+Allgemeine+Zeitung+-+Polizei%29

Polizeibüro verwüstet
– Bielefeld (NRW), 03.02.2011

Das Polizeibüro in Bielefeld-Schildesche wurde in der Nacht zum 03.02.
verwüstet. Zwei Scheiben wurden mit vier Pflastersteinen eingeworfen und die
Fassade mit vier Farbbeuteln beworfen.
Quelle:
http://www.polizei-nrw.de/presseportal/behoerden/bielefeld/article/meldung-110203-132329-09-1176.html

Polizeidienststelle
und Arbeitsgericht beschmiert – Gelsenkirchen (NRW), 03.02.2011

Mutmaßliche Sympathisanten der Hausbesetzer in der Liebigstr. 14 beschmierten
die Fassade einer Polizeidienststelle sowie des Arbeitsgerichtes mit Parolen
wie “Liebig 14” und “ACAB” sowie dem Antifa-Symbol.
Quelle:
http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/51056/1759607/polizei_gelsenkirchen/rss