Deutschland: 13 verletzte Polizeibeamte
Schweiz: mir liegen keine Meldungen vor
Österreich: mir liegen keine Meldungen vor
Luxemburg: 3 verletzte Polizeibeamte

Zwei Polizeibeamte bei Widerstandshandlung durch
gesuchten Einbrecher leicht verletzt – Magdeburg (Sachsen-Anhalt), 27.02.2011
In der
vergangenen Nacht, gegen 02:20 Uhr wurden zwei Polizeibeamte des Polizeireviers
Magdeburg bei einer Widerstandshandlung durch einen 40-jährigen Deutschen aus
dem Burgenlandkreis leicht verletzt. Die Streifenbesatzung war zur Schlichtung
eines Streits in eine Pension in der Berliner Chaussee gerufen wurden. Dort
stellten die Beamten im Rahmen der Personalienaufnahme fest, dass gegen einen
an diesem Streit beteiligten Mann zwei Haftbefehle wegen Wohnungseinbrüchen der
Staatsanwaltschaft Hamburg vorliegen. Als diese ihm eröffnet wurden, schlug er
der 35- jährigen Polizeikommissarin unvermittelt mit der Faust ins Gesicht und
stieß sie die Treppe hinunter. Dabei wurde die Beamtin leicht verletzt. Danach
wollte er sich der Festnahme entziehen und flüchtete die Treppen hinunter.
Dabei stürzte er und verletzte sich ebenfalls. Die Polizeikommissarin und ihr
Streifenpartner, ein 39- jähriger Polizeiobermeister nahmen den Beschuldigten
fest. Dabei verletzte sich der Beamte leicht an der Hand. Der Beschuldigte, der
einen Atemalkoholwert von 1,1 Promille hatte, wurde zur stationären Behandlung
ins Krankenhaus verbracht. Dort befindet er sich zurzeit noch.
Im Laufe des morgigen Tages sollen die Haftbefehle vollstreckt werden. Während
der Ermittlungen wurden weitere Straftaten des Mannes bekannt. Unter anderem
war er zu der Pension mit einem gestohlenen Kleintransporter gefahren und hatte
in seinem Reisegepäck Gegenstände dabei, die aus weiteren Wohnungseinbrüchen
aus dem Bereich der Stadt Naumburg stammen. Die Kripo Magdeburg prüft zurzeit
inwieweit der Mann für weitere Straftaten in Frage kommt.
Die beiden leicht verletzten Beamten sind nach kurzer Behandlung wieder im
Dienst.
Quelle:
Pressemeldung der PD Sachsen-Anhalt Nord vom 27.02.2011

Jugendliche verletzen
zwei Polizeibeamte – Leiderbach (Bayern), veröffentlicht 27.02.2011

Die Mutter eines Jugendlichen, der zu laut Musik gehört hatte, rief die
Polizei. Während die Beamten mit der Mutter sprachen, ging der Bruder des
Störenfrieds zu diesem und begann eine Schlägerei. Die Polizeibeamten gingen
dazwischen. Einer von ihnen erlitt eine Platzwunde im Gesicht, der andere wurde
an der Hand verletzt.
Da tut doch not, dass diese Familie lernt, ihre Konflikte anders zu bewältigen,
würde ich sagen…
Quelle:
http://www.primavera24.de/lokalnachrichten/miltenberg/9218-polizisten-bei-pruegelei-in-leidersbach-verletzt.html

Polizeibeamtin durch
Schlag ins Gesicht verletzt – Pinneberg (Schleswig-Holstein), 27.02.2011

Eine Taxifahrerin rief die Polizei zu Hilfe, weil ein Mann nicht ansprechbar
war. Der Beamtin, die ihn ansprach, schlug er mit der flachen Hand ins Gesicht.

Quelle:
http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/19027/1773174/polizeidirektion_bad_segeberg/twitter

Psychisch Kranker
greift Polizeibeamte an und verletzt einen von ihnen – Augsburg (Bayern),
27.02.2011

Ein 38jähriger Polizeibeamter der Polizeiinspektion Augsburg Mitte wurde am
Samstagnachmittag bei einem Routineeinsatz von einem 52 Jahre alten Mann tätlich
angegriffen und verletzt.
Die Polizeistreife war kurz nach 13.00 Uhr von der Betreuerin des unter
Schizophrenie leidenden Mannes gerufen worden, da dieser offensichtlich seine
Medikamente nicht eingenommen hatte und die Türe nicht öffnete.
Nachdem die Polizeibeamten mit dem Wohnungsschlüssel der Betreuerin die Türe
öffneten und Kontakt mit dem Mann aufnahmen, zeigte sich dieser zunächst
einsichtig und willigte ein, sich freiwillig in ärztliche Behandlung zu
begeben.
Das Blatt wendete sich aber abrupt, als dem Mann erklärt wurde, dass sein Hund
solange in der Wohnung bleiben müsse.
Ohne Vorwarnung griff der 52jährige den 38jährigen Polizeibeamten an, packte
ihn und schleuderte ihn gegen ein Treppengeländer, wodurch er kurzzeitig die
Besinnung verlor. Dann griff der Mann die 32jährige Streifenkollegin an und
versuchte sie zu würgen. Gemeinsam gelang es den Polizeibeamten, den Mann
niederzuringen und mit Hilfe einer weiteren Streifenbesatzung zu fesseln und in
Gewahrsam zu nehmen. Er wurde anschließend ins Bezirkskrankenhaus Augsburg
eingeliefert.
Der 38 Jahre alte Polizeibeamte erlitt erhebliche Prellungen und
Hautabschürfungen und musste sich in ärztliche Behandlung begeben.
Quelle:
http://www.polizei.bayern.de/schwaben/news/presse/aktuell/index.html/132572

Randalierer
verletzten einen Polizisten – Hagen (NRW), 25.02.2011

Zwei Jugendliche, die Stühle in ein Schaufenster werfen wollten, wurden dabei
von der Polizei unterbrochen. Die beiden Polizeibeamten wurden mit
gewalttätigem Widerstand konfrontiert.
Quelle:
http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/30835/1772990/polizei_hagen/twitter

Polizeibeamter bei
Fahrzeugkontrolle verletzt – Essen (NRW), 24.02.2011

Bei einer Fahrzeugkontrolle flüchtete einer der Fahrzeuginsassen. Er wurde
eingeholt. Er leistete erheblichen Widerstand, wobei ein Polizist verletzt
wurde.
Quelle:
http://aktuell.meinestadt.de/essen-ruhr/2011/02/25/mann-fluechtet-waehrend-einer-kontrolle/?utm_source=twitterfeed&utm_medium=twitter

Ladendieb verletzt
Polizistin – Wiesbaden (Hessen), 22.02.2011

Weitere Ladendiebe beleidigten und attackierten insgesamt vier Polizeibeamte
Quelle:
http://www.mittelrhein-tageblatt.de/allgemein/wiesbaden-aggressive-ladendiebe-polizistin-verletzt/

Polizeibeamter bei Alkoholkontrolle
verletzt – Rödental (Bayern), 26.02.2011

Im Rahmen einer Alkoholkontrolle fuhr ein junger Fahrer geradewegs auf zwei
Polizeibeamte zu. Einer davon verletzte sich leicht. Es ist unklar, ob der
Fahrer aus Uneinsichtigkeit oder Unerfahrenheit handelte.
Quelle:
http://www.np-coburg.de/nachrichten/lokal/co-land/coburgland/art2400,1328487?utm_source=twitterfeed&utm_medium=twitter

Betrunkener verletzt
Polizistin – Königsbach-Stein (Baden-Württemberg), 27.02.2011

Ein betrunkener US-Amerikaner schwankte zwischen Bewusstlosigkeit und Randale. Er
sollte ins Krankenhaus gebracht werden und sprang dann plötzlich aus dem
Krankenwagen. Dabei riss er eine Polizeibeamtin um, die sich verletzte.
Quelle:
http://www.pz-news.de/Home/Nachrichten/Region/arid,252266_puid,1_pageid,18.html

Verdächtiger schlägt einem
Polizisten Zähne aus – Berlin, 27.02.2011

Ein Polizeibeamter ist vergangene Nacht in Alt-Hohenschönhausen von einem
gewalttätigen Angreifer verletzt worden. Der Polizeiobermeister und seine
Kollegin waren kurz nach 22 Uhr als Zivilstreife zu einem Einbruch gerufen
worden, als sie auf einem Parkplatz an der Fritz-Lesch-Straße Ecke Weißenseer
Weg einen verdächtigen Mann entdeckten und ihn überprüfen wollten.
Der 36-jährige Verdächtige ignorierte die Aufforderung der Beamten, stehen zu
bleiben und wurde nach lautem Anrufen „Polizei!“ und Vorzeigen der
Dienstausweise angehalten. Trotz Versuchen, ihn festzuhalten und seine Hände
aus den Hosentaschen zu bekommen, gelang es dem Mann, den überprüfenden Polizeibeamten
plötzlich und mit solcher Schlagwucht zu treffen, dass er ihm zwei
Schneidezähne herausschlug. Auf Ansprechen reagierte der gewalttätige
Verdächtige nicht mehr, zog ein Reizstoffsprühgerät aus seiner Hosentasche und
bedrohte die beiden Polizisten damit.
Als die Beamten ihn überwältigen wollten, steckte er das Sprühgerät weg und
holte stattdessen ein verbotenes Einhandmesser hervor, mit dem er nun drohend
auf die beiden zuging. Trotz sofortiger Androhung des Schusswaffengebrauchs und
der Aufforderung, sich auf den Boden und das Messer weg zu legen, agierte der
36-Jährige weiter. Im Moment des Eintreffens weiterer Unterstützungskräfte auf
dem Parkplatz gelang es den Polizisten, den Angreifer mit Pfefferspray zu
überwältigen.
Den brutalen Widersacher erwarten Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung,
Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Bedrohung. Er wurde nach Abschluss
aller kriminalpolizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Der verletzte
Polizeibeamte und seine Kollegin traten vom Dienst ab.
Quelle:
http://www.berlin.de/polizei/presse-fahndung/archiv/333137/index.html

Polizeibeamter bei
Personenkontrolle verletzt – Schkeuditz (Sachsen), 26.02.2011

Wegen einer großen Anzahl an Zigaretten sollte ein Mann kontrolliert werden. Er
flüchtete. Als die Polizei ihn stellte, schlug er einem Polizeibeamten so hart
mit der Hand vor den Hals, dass dieser im Krankenhaus behandelt werden musste.
Quelle:
http://www.delitzsch-compact.de/index.php?inhalt=111&merkid=6879

Polizeibeamter bei
“Spontandemo” geschlagen und getreten – Leipzig (Sachsen), 24.02.2011

Bei einer so genannten “Spontandemo” (zu gut deutsch: einer nicht
angemeldeten Versammlung, die somit versammlungsrechtlich keine Demonstration
war) wurde ein Polizist geschlagen und getreten, was keine Aufregung
verursachte. In der Folge kam es zu einem Schlagstockeinsatz, der viel
Aufregung wert war (“Polizeigewalt).
Quelle:
http://nachrichten.lvz-online.de/leipzig/citynews/polizei-raeumt-einsatz-von-schlagstock-bei-spontandemo-in-leipziger-innenstadt-ein/r-citynews-a-76789.html

Alkoholisierter
Karnevalist konfrontiert Polizeibeamte mit gewaltsamem Widerstand und übelsten
Beleidigungen – Münster (NRW), 26.02.2011

Die Polizei tauchte auf, weil er zuvor in eine Schlägerei verwickelt gewesen
war.
Quelle:
http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/11187/1773297/polizei_muenster/rss

Dieseldiebe fahren
mit PKW auf Polizisten zu – Lübben (Brandenburg), 22.02.2011

Quelle:
http://www.internetwache.brandenburg.de/sixcms/detail.php?id=10528622

Bundespolizisten
getreten, bespuckt und beleidigt – Dortmund (NRW), 24.02.2011

Nach dem Rufen rechtsextremistischer Parolen wurden zwei Brüder von einer
Bundespolizeistreife festgenommen. Im Streifenwagen traten sie nach den
Polizisten, bespuckten sie und beschimpften sie als “Scheißbullen”
und “Wichser”.
Quelle:
http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/70116/1771933/bundespolizeidirektion_sankt_augustin/twitter

Randalierender
Wirtshausgast beleidigt Polizeibeamte – Bergatreute (Baden-Württemberg),
23.02.2011

http://www.schwaebische.de/region/oberschwaben/ravensburg/ravensburg-sport_artikel,-Randalierender-Wirtshausgast-beleidigt-Polizeibeamte-_arid,5036129.html?et_cid=2&et_lid=2&utm_source=twitterfeed&utm_medium=twitter

Ladendieb beleidigte
Polizisten – Ochsenfurt (Bayern), 18.02.2011

Ist ja auch eine Frechheit, wenn man für seine Straftaten zur Verantwortung
gezogen wird…
http://www.wob24.net/index.php?id=news_wuerzburg_mainfranken&singelid=19743&utm_source=twitterfeed&utm_medium=twitter

Alkoholisierter Punker
beleidigte Polizisten – Regensburg (Bayern), 27.02.2011

Bei einem Einsatz wegen einer Schlägerei wurde einer der festgenommenen
Schläger massiv ausfällig gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten und
beleidigte und beschimpfte sie wüst.
Quelle:
http://www.mittelbayerische.de/index.cfm?pid=10071&pk=638501&p=1

Jugendlicher
beleidigt Polizisten und putzt dafür den Gehweg – Rüsselsheim (Hessen),
26.02.2011

Im Rahmen einer Personenkontrolle vor einem Schnellimbiss fühlte sich ein
16-jähriger berufen, den Polizeibeamten deutlich zu machen, was er von ihnen
hielt, indem er fortwährend vor ihnen auf den Boden spuckte.
Nach Rücksprache mit dem Filialleiter wurden ihm Eimer und Schrubber zur
Verfügung gestellt, um die eklige Ferkelei wieder zu entfernen.
Quelle:
http://www.main-spitze.de/nachrichten/polizei/10270231.htm?x=neu

4..500 Polizeibeamte
beleidigt – Twitter, 24.02.2011
:
RT @Balouqlc: Hätten die Cops in #DD ihren eigenen Demospruch gehabt, hieße der
bestimmt: Arbeit macht frei, ruft die Polizei.
Quelle:
RE http://bit.ly/hNkW1T

Polizeifahrzeuge
angegriffen und beschädigt – Berlin, 25.02. und 26.02.2011

Quelle:
http://www.berlin.de/polizei/presse-fahndung/archiv/333067/index.html

Luxemburg:

Betrunkener
Autofahrer verletzt drei Polizisten – Luxemburg-Stadt, 25.02.2011

Im Rahmen einer Alkoholkontrolle stellte sich heraus, dass ein sichtlich
betrunkener Autofahrer keine Papiere bei sich hatte. Auf der Polizeiwache
flippte er vollkommen aus und begann zu randalieren. Bei einem Versuch, ihm
Handschellen anzulegen, wurde ein Polizist in die Brust gebissen und zwei
weitere leicht verletzt.
Quelle:
http://www.tageblatt.lu/nachrichten/faits_divers/story/27909263

Jugendliche zeigen
Polizisten Stinkefinger – Luxemburg-Stadt, 27.02.2011

Quelle
http://www.wort.lu/wort/web/letzebuerg/artikel/2011/02/143639/jugendlicher-zeigt-polizist-denstinkefinger.php?utm_source=twitterfeed&utm_medium=twitter